Browsing All Posts published on »Juli, 2011«

Hans Stutz im Glück

Juli 26, 2011

0

Mehr Stuss von Stutz  Die Sonntags-Zeitung vom 24.7.11 bietet den Denunzianten vom Dienst Hans Stutz, der ganz privat Material gegen Islamkritiker sammelt und an offizielle Stellen unbekannter Art liefert, nach Stasiart, als „Experten“ zum Terrorfall auf.   „Der Luzerner Journalist Hans Stutz verfolgt und dokumentiert seit Jahren die Entwicklung der rechtsradikalen Szene in der Schweiz und in […]

Die Saat der Schreckenstat

Juli 25, 2011

0

Ist der Terrorist ein „Islamist“, hat der Terror „nichts mit dem Islam zu tun“.       Ist der Täter ein  „Christ“ , der Moslems hasst, dann ist die Bluttat durch jede Kritik des Islam verursacht.  Stehen die Mordaufrufe im Koran, haben Worte nichts mit Gewalt zu tun, kein Zusammenhang.  Alle die  Terrorversteher und Ursachenkenner, die immer wissen, dass es der Westen ist,  der die […]

Europäische Rechtsordnungen neu justieren

Juli 23, 2011

0

Professoren und Richter wollen die Schweizer Rechtsordnung «neu justieren». Im Ausland geschlossene Vielehen, Minderjährigen-Heiraten und Inzest-Verbindungen sollen anerkannt werden, fordern sie. Schweizer Gerichte handeln bereits danach.   Weltwoche vom 21.7.2011 zum Artikel von Philipp Gut: http://www.svp-wohlen-anglikon.ch/wb/media/Media/Wewo_2011_07_21_Scharia.pdf Am 29.November 2009 verboten die Schweizer Stimmbürger den Bau von Minaretten. Die Kommentatoren waren sich einig: Der Volksentscheid sei nicht nur […]

Aus Blütezeit und Verfallszeit der Kultur Europas

Juli 23, 2011

0

Aus Basels Historie und Gegenwart  –  ein Anschauungsvergleich Der berühmte Basler Historiker Jacob Burckhardt notierte in seinen erst im 20. Jahrhundert veröffentlichten „Weltgeschichtlichen Betrachtungen“ (die er als Einführungsvorlesung  für seine Studenten geschrieben hatte und vernichtet wissen wollte) über den Islam: “Der Islam, der eine so furchtbar kurze Religion ist, ist mit dieser seiner Trockenheit und trostlosen Einfachheit […]

Bravo H.M. Broder

Juli 21, 2011

0

Henryk M. Broder gibt Preis zurück WELT ONLINE 21 Juli 2011 Die Kritik des Geschäftsführers des Kulturrats sei „antiaufklärerisch“ Der Publizist Henryk M. Broder gibt den Journalistenpreis des Deutschen Kulturrats zurück. Die Kritik des Dachverbands an einem geplanten Beitrag des ZDF-Magazins „aspekte“ über den Besuch von Thilo Sarrazin in den Berliner Vierteln Kreuzberg und Neukölln […]

Chapeau

Juli 17, 2011

0

  Der Mob, der gegen Sarrazin losgelassen wird, ist dem Nazimob zum Verwechseln ähnlich.  Vor dem Moslemmob, der die Berliner No-Go-Zonen markiert,  hat die Polizei längst resigniert. Sarrazin wusste das auch, hat es aber trotzdem riskiert, mit einem Camerateam die besetzten Gebiete zu betreten.  Auch für den linksfaschistischen Mob ist der Sarrazin ein Aussätziger, um den man eine Bogen machen muss.  In Deutschland spielt der […]

Die Handschrift der Islam-Kriecher in der Süddeutschen

Juli 14, 2011

0

Dass Geert Wilders freigesprochen wurde statt wie Pim Fortuyn beseitigt worden ist von einem „Tierschützer“, frustriert die deutschen Linkksfaschisten ungemein. Auch die „Süddeutsche,  die den Israelfreund gern für immer im Bunker verschwunden sähe und mit Redeverbot in Europa belegt, reagiert erwartungsgemäss mit der Logik aller Kollaborateure totalitärer Regime, die gegen ihre Kritiker zu verteidigen sind.    Die Handschrift, die der Mörder von Theo van Gogh auf dem toten […]